GFK Lärmschutzpfosten bar b und bar s

Die gestiegenen Ansprüche an die Mobilität führen zu immer höheren Frequenzen zwischen den grossen Ballungszentren. Die Lärmbelastung, welche mit den hohen Mobilitätsansprüchen entsteht und eine immer höhere Bevölkerungsdichte führen dazu, dass immer mehr Personen wachsenden Lärmbelastungen ausgesetzt sind. 

Um die Bevölkerung vor Lärm zu schützen, wurde in der Schweiz das Bundesgesetz „Lärmsanierung der Bahnen“ im März 2000 in Kraft gesetzt. Das Gesetz verlangt, dass sämtliche Schweizer Bahnen ihre Lärmemissionen senken. Um diese Vorgaben einzuhalten, sind neben anderen Massnahmen auch eine Vielzahl von Lärmschutzwänden geplant.

Bar b und bar s wurden speziell für den Einsatz als tragendes Bauteil für die Lärmschutzwand (LSW) entwickelt. Bar b und bar s sind tragende GFK-Profile, welche von der SBB für den Einsatz als Lärmschutzwandpfosten zugelassen sind und sich durch geringes Gewicht und hohe Korrosions- und Alkabeständigkeit ausweisen. Zudem müssen glasfaserverstärkte Lärmschutzpfosten nicht geerdet werden.

Enter headline here